NEWS - DVF Hessen/Rheinland-Pfalz

  • 01.09.2016 Informationen aus Bezirk und Land

    5. 2016 BRIEF DES LANDESVORSITZENDEN

    Landesverbandstag; Ausrichter für die 45. Süddeutsche Fotomeisterschaft; geänderten Modus beim DVF-Themenwettbewerb: Bundesthemenwettbewerb als Projektionswettbewerb; Internetbeauftragter Peter Heinsch; 2018 aus Altersgründen die Betreuung unser Homepage „Gegenlicht“ in jüngere Hände abgeben möchte; neuen Wettbewerbsregeln, gilt der DVF-Ehrenkodex nicht mehr; Juryhandbuch; Workshop-Situation

    Liebe Fotofreundinnen und Fotofreunde,

    Ende Juli 2016 hat der Landesvorstand getagt und wichtige Themen besprochen und Entscheidungen getroffen. Die Wichtigste, im nächsten Jahr wird es wieder einen Landesverbandstag geben. Mit 28 zu 27 Stimmen haben sich die Mitglieder dafür ausgesprochen.

    Der Landesvorstand nimmt den Auftrag an und ist gespannt, ob denn wenigstens im nächsten Jahr die 28 Mitglieder kommen und den Landesverbandstag in Wetzlar besuchen. Wenn es tatsächlich der Wunsch der Mitglieder ist, würden wir uns freuen, mit diesen ins Gespräch zu kommen. Leider haben bei den letzten ordentlichen Verbandstagen die Mitglieder durch Abwesenheit geglänzt, überwiegend waren nur die Mitglieder des Vorstandes, des Ausrichters und eine Handvoll Mitglieder anwesend. Wir warten ab und hoffen, dass es besser wird und sich wieder mehr für die Geschicke des Verbandes interessieren.
    Erfreulich für den Vorstand war, dass sich bereits für 2018 ein Ausrichter für die 45. Süddeutsche Fotomeisterschaft 2018 gefunden hat. Diese Aufgabe übernehmen die Westerwälder Fotofreunde mit ihrem Vorsitzenden Uwe Rose. Soviel sei verraten, die Festveranstaltung findet im Stöffelpark ins Enspel statt. Für weitere Infos ist es noch eine Menge Zeit, die Mitglieder werden rechtzeitig über die Details informiert.
    Ferner musste der Vorstand reagieren, wegen des geänderten Modus beim DVF-Themenwettbewerb. Der Gesamtvorstand hat, und zwar schon für dieses Jahr, beschlossen, dass der Bundesthemenwettbewerb nur noch als Projektionswettbewerb durchgeführt wird. Für die Teilnehmer wird es einfacher und kostengünstiger. Es brauchen keine Papierbilder mehr angefertigt und kostenaufwendig verschickt zu werden. Unser Internetbeauftragter Peter Heinsch hat dazu erklärt, er werde versuchen, die Hochladeroutine bis Mitte Oktober zur Verfügung zu stellen.. Die Ausschreibung des Themenwettbewerbs (Anzahl, Bildgröße, Dateibenennung) ist auf der Bundessite online, im Land wird sie kommen, wenn die Modalitäten endgültig geklärt sind.

    Thema: Leben in Deutschland – Arbeitswelten

    In diesem Zusammenhang möchte ich einen Aufruf starten: Peter Heinsch hat erklärt, dass er 2018 aus Altersgründen die Betreuung unser Homepage „Gegenlicht“ in jüngere Hände abgeben möchte. Also, falls jemand Freude an der Neugestaltung und Betreuung unserer Homepage hätte, soll er sich bitte bei mir melden, ich kann dann noch offene Fragen beantworten. Diese Aufgabe ist wichtig und der Ausführende würde dann eng mit dem Landesvorstand zusammenarbeiten.
    Des Weiteren hat der Vorstand überprüft, ob wir bei den verschiedenen Wettbewerben mit den neuen Wettbewerbsregeln im Einklang sind. Dort sind alle DVF-Wettbewerbe aufgelistet und die jeweiligen Regeln festgelegt. Diese sind seit einigen Tagen auf der Website des Bundes unter: http://www.dvf-fotografie.de/ als PDF abrufbar. Nachdem der Gesamtvorstand diese Regeln beschlossen hatte, gilt der DVF-Ehrenkodex nicht mehr. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Juryhandbuch vorgestellt, welches Veranstaltern von DVF-Wettbewerben als Hilfe dienen soll. Dieses Handbuch ist als Empfehlung zu verstehen, es muss nicht zwingend alles darin Enthaltene umgesetzt werden.
    Der Landesvorstand hat sich auch mit der Workshop-Situation im Landesverband beschäftigt und vom Wettbewerbsbeauftragten Harry Bünger erfahren, dass die Seminare in Zusammenarbeit mit Harald Kröher, Pirmasens, immer gut gebucht sind. Im letzten Jahr konnten vier solcher Workshops mit namhaften Dozenten angeboten werden. Harry würde sein Angebot gerne erweitern, hat diesbezüglich eine Umfrage bei den Mitgliedern gestartet, um zu erfahren, in welche Richtung es gehen soll. Aber leider hat er keine einzige Antwort erhalten. Schade, er würde gerne die Wünsche berücksichtigen und mit entsprechenden Angeboten reagieren.
    Nun wünsche ich allen Fotografinnen und Fotografen einen schönen Restsommer mit gutem Fotolicht und vielen Wettbewerbsbildern und denen, die sich nicht an Wettbewerben beteiligen, trotzdem gute Fotos.
    Herzliche Grüße Bernd Krause