Liebe Besucherinnen und Besucher,

Sie befinden sich auf der Seite des DVF-Fotostammtischs.  Wir sind eine Gruppe aktiver Amateurfotografinnen und Amateurfotografen, die sich alle zwei Wochen montags um 19 Uhr zu einem virtuellen Stammtisch trifft.

Detaillierte Informationen zum Stammtisch zu Kontaktaufnahme, Fragen und Anregungen u.a. finden Sie unter  

 ℹ️ Der Stammtisch


Zur Teilnahme klicken Sie auf diesen Button:

zum Stammtisch




-------------------------------------------

"Konzeptionelle Gemeinschaftsarbeit"

Wir möchten auch in diesem Jahr wieder auf das DVF-Projekt "Konzeptionelle Gemeinschaftsarbeit" hinweisen. Wichtig ist uns dabei zu betonen, dass es sich zwar nicht um ein Projekt des Stammtisches handelt, es aber dennoch von Mitgliedern unseres Stammtisches mit großem Engagement betrieben wird. Dieses Projekt verdient daher besondere Aufmerksamkeit.

>> weiter

Kurze Programmvorschau

Kurzfristige Programmänderungen können nicht berücksichtigt werden.
Achten sie bitte auf das aktuelle Tagesprogramm.

Juni2024
Mai2
024
April2
024
März2024
Februar
2024
Januar
2024
Dezember
2023
November
2023
Oktober
2023





Stammtischjahrbuch

(geschützter Zugang.
Jahrbuch III
Nächster Stammtisch:

03.06.24  19 Uhr


Vera Wolber und Sabine Schunk-Heller / Zwei Frauen, zwei Leidenschaften - ein Ziel 

Vorstellung: André Straub


 Die/der   Beiträge/Beitrag  sind/ist  öffentlich!   


 ℹ️ Gäste: gerne gesehen!

 

Nina Welch-Kling

Guten Morgen aus New York!!

Ich würde mich sehr freuen, Euch persönlich bei der Vernissage am 26. Mai kennenzulernen!
Falls Interesse besteht, würdet Ihr mir bitte Eure Mailing Adresse weiterleiten, da der Kunstverein gedruckte Einladung verschicken wird.

Liebe Grüße und bis hoffentlich bald,
Nina

Kunstverein Schweinfurt e. V. www.kunstverein-schweinfurt.de info@kunstverein-schweinfurt.de Kunsthalle Schweinfurt Rüfferstraße 4 97421 Schweinfurt Geschäftsstelle Iris Muffert-König und Dr. Stefan Muffert Deutschfeldstraße 37 97422 Schweinfurt

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 26. Mai 2024, 11.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Angehörigen herzlich in den Salong des Kunstvereins in der Kunsthalle Schweinfurt ein. Anschließend freuen wir uns auf gemeinsame Gespräche im Innenhof der Kunsthalle bei Getränken, kleinem Imbiss und musikalischer Begleitung durch Mad Bob. Begrüßung Karl-Heinz Körblein Vorsitzender Einführung Michael Pfister Vorstand, Kurator


Künftige Termine (zum Öffnen und Schließen jeweils klicken)

Belegung der Termine für Gastbeiträge

17.06.2024 Nina Welch-Kling "on the street"  

06.05.24 Mireille van der Moga "Fotografie als Lupe" 

04.03.2024 Heather Schmaedeke. 

15.01.2024  Diandra Donecker

12.12.2023 Rüdiger Horeis

06.11.2023 Michael Schupmann 

03.07.2023 David Mark  

19.06.2023 Zu Gast beim Stammtisch: Robert Leitinger "Wenn Computer halluzinieren"

05.06.2023 Birgit Maddox

03.07.2023 David Mark 

05.06.2023  Birgit Maddox 

17.04.2023  Diandra DoneckerDer Beitrag von Frau Diandra Donecker  wurde leider abgesagt. Neuer Termin: 16.01.2024

20.03.2023  Ulrich Schepp

 

 

03.04.2023

Ulrich Persch "Naturformen"

17.04.2023
Joachim Steurer, Pinboard Beitrag über Frieda Riess und Yva.
Ernst Fritzemeier "Fotografieren auf Geschäftsreisen"



Da die meisten Beiträge nur Angaben zur Vortragszeit enthalten, wird die Zuordnung der Beiträge zur Rubrik "Pinnwand" hiermit aufgehoben.



Götz Walter / Pinboard-Vortrag "Theaterreportage" 


Perlick, Andreas / Pinboard open-air Fotoausstellung "Orient" 


Bernhard Huesken Pinboard-Beitrag "Freileitungsmontage" 


Bisher (zum Öffnen und Schließen jeweils klicken)


04.11.24Andreas Perlick "Alfred Stieglitz." 

19.08.2024 Joachim Steurer "Brücken" 

15.07.24 Joachim Steurer "Lorenz Holder " 

01.07.24 Volker Frenzel "Street Emotions" / Walter Nussbaum "Zwischen Ufern: Der Rhein und seine Fähren"

03.06.24 Vera Wolber und Sabine Schunk-Heller / Zwei Frauen, zwei Leidenschaften - ein Ziel  

03.06.2024 Vorstellung: André Straub 03.06.24

06.05.24Zu Gast beim Stammtisch: Mireille van der Moga "Fotografie als Lupe" 

04.03.2024 Heather Schmaedeke. 

15.04.24 Ulrich Persch "Blicke nach oben – Bildbeispiele und Reflexionen " Udo Krämer "COVERBILD" 

18.03.24 Hannelore u. Joachim Bliemeister,Götz Walter, Vorstellung : Peter Schuster  

19.02.24 Bernd Krause, Herbert Kohtes, Vera Wolber

05.02.24 Andreas P.,  Bernhard H., Götz W., Ulrich Persch    

04.12.23 Axel L. und Thorsten M.

20.11.23 Bernhard H. und Ernst F. 

30.10.23 Volker Frenzel  "Neu gesehen" 

16.10.2023 Hannelore und Joachim Bliemeister "unser St-Jahrbuch" Ekkehard Wulff "Street Stills" 16.10.2023

02.10.2023 Horst Dostert "Gesichter Indiens"; Udo Krämer / Pinboard-Vortrag "Abgerissen"; Adolf Eberle Pinboard. Bericht über die Ausstellung Evelyn Richter 

18.09.2023 Volker Frenzel "Südliches Afrika"  
18.09.2023 Helmut Wagner "Formenvielfalt auf 1 km² Strand in SPO" 

04.09.2023 Walter Nussbaum „RHEIN!ROMANTIK" 
04.09.2023 Perlick, Andreas / Pinboard "Camera obscura / Die Welt durch ein Loch gesehen"
04.09.2023  Horst Dostert Pinboard Kenro Izu - Einfangen und Feiern der Vergänglichkeit 04.09.2023 

28.08.2023 Ralf Keil "slide_battle" 21.08.23

21.08.2023 Herbert Kohtes "Gespiegelte Fassaden" Ralf Keil "slide_battle" Volker Frenzel "Harbin"


07.08.2023 Joachim  Steurer "Bahnhöfe" 

07.08.2023  Andreas Perlick "Kleine Entdeckungen in Berlin" 

17.07.2023 Hannelore und Joachim Bliemeister "Gutes Bild – gutes Buch? und Evelin Lieback / Pinboard  "Finnland"

03.07.2023 David Mark 

19.06.2023 Robert Leitinger "Wenn Computer halluzinieren"

05.06.2023  Birgit Maddox 

29.05.2023 Pfingsten 



15.05.2023
Adolf Eberle " Stühle , Sessel, Liegeplätze" 
Hannelore und Joachim Bliemeister "The Story behind ..." - Rush Hour 

17.04.2023
Joachim Steurer, Pinboard Beitrag über Frieda Riess und Yva. 
Ernst Fritzemeier "Fotografieren auf Geschäftsreisen"
Adolf Eberle, Pinboard "Expect the Unexpected"

03.04.2023
Ulrich Persch "Naturformen" 03.04.2023
Vera Wolber / Pinboard Beitrag "Strassenkunst auf Madeira". 


20.03.2023

Ulrich Schepp

06.03.2023

Helmut Wagner "Küstenlinien"
Walter Nussbaum / Pinnboard "Während  und nach dem Rennen"


20.02.2023

Götz Walter "Theaterreportage"
Pinboard Udo Krämer "Auf Fototour mit Objektiv-Oldtimern"
Volker Frenzel "Szenerien auf der Straße"

06.02.2023

Ralf Keil und Udo Krämer

30.01.2023

Kai Rogler "Fotopark Forchheim"

16.01.2023

Bernhard Huesken "KAMELRENNEN",

Ulrich Persch "Ansichten einer Brücke"
Clubinternas (nur für Mitglieder)

02.01.2023 

Bernhard Huesken "VERLASSENE ORTE Frankreich",Andreas Perlick "... da laß Dich ruhig nieder!"

19.12.2022
Herbert Kohtes "Hamburger Szeneviertel"
Ekkehard Wulff "Meeting of Styles 2019" Walter Nussbaum "Der Rhein als Transportweg II" 

05.12.2022 Zu Gast beim Stammtisch: Jürgen Scriba „Außendienst“ 

21.11.2022 Ernst Fritzemeier "Koblenz" Vera Wolber "der Busch erwacht" Helga Warnke "SAYNER BANALITÄTEN"

07.11.2022 Zu Gast beim Stammtisch: Marita Klemt, Gina Hartwich, Lina Prehn und Ulrich Schepp

31.10.2022
 Zu Gast beim Stammtisch: Christopher Thomas

17.10.2022
 Annemarie Zethof und Martijn van Pieterson" Galeristen aus Antwerpen"

03.10.2022
 Joachim Steurer "Fotografische Reise über die Route der Industriekultur" / Andreas Perlick "Architekturfotografie einmal anders" / Harry Bünger "Workshop oder Abzocke?" Pinboard-Beitrag

19.09.2022 Götz Walter "Gente di Palermo" / Volker Frenzel "Meeting of Styles Wiesbaden" / Bernhard Huesken "Grube VELSEN"

05.09.2022
 (Andreas Perlick und Walter Nussbaum) KITZMANN  und Windräder

29.08.2022
 (Elif Ersin Sarigül; Bernd Krause)

15.08.2022
 (Ernst Fritzemeier, Klaus Klein)

01.08.2022
 (Hannelore und Joachim Bliemeister; Ulrich Persch, Eckhard Koch) 

04.07.2022
 (André Mühling) „Das Unheimliche in der Fotografie“

20.06.2022
 (Evelin Lieback, Volker Frenzel, Jochen Wiedemann, Ekkehard Wulff) 

06.06.2022
 (Felicitas von Lutzau) „Das Unheimliche in der Fotografie“

30.05.2022
 (Bernhard Huesken, Evelin Lieback, Ernst Fritzemeier, Volker Frenzel, Adolf Eberle )

16.05.2022
 (Volker Frenzel, Götz Walter, Andreas Perlick)

02.05.2022
 (Pekka Helstelä)

18,04.2022
 (Vera Wolber, Götz Walter, Walter Nussbaum, Bernhard Huesken)

04,04.2022
 (Udo Krämer,Axel Lischewski) 

21,03.2022
 (Ibasho) > Programmänderung!

07.03.2022
 (Andreas Perlick/Thorsten Mehlfeld) 

21.02.2022
 (Vera Wolber/Axel Lischewski/Ulrich Persch)

07.02.2022
 (Alexandra Schotsch)

31.01.2022
 (Michael Paul Romstöck)

17.01.2022 (Rüdiger Horeis)

03.01.2022
 (Es war einmal ..)

20.12.2021 (Hans-Jütgen Burkard)

06.12.2021
 (Uli Staiger)

29.11.2021
(Thomas Wunsch)

15.11.2021 
(Herbert Kohtes)

01.11.2021
 (Volker Frenzel, Olga Fritsche,Helmut Wagner)

18.10.2021
 (Frank Kunert)

04.10.2021
 (Alex Timmermans)


Juni2024
Mai2
024
April2
024
März2
024
Februar
2024
Januar2024
Dezember
2023
November
2023
Oktober
2023
November
2023
Oktober
2023

September
2023
August
2023
Juli2023
Juni2023
September
2023
August
2023
Juli
2023
Juni2023
Mai2023

April2023

März2023

Archiv (Alle Beiträge (nur Text) seit 2020)

Themenreihe (Ein Thema mehrere Beiträge)


Junge Fotografen
Erzählst Du mir eine Geschichte? (2021)

Vera Wolber und Sabine Schunk-Heller / Zwei Frauen, zwei Leidenschaften - ein Ziel / 03.06.24

Vera Wolber (Fotografin) und Sabine Schunk-Heller (Autorin) sind mit Lust und Freude gestalterisch durch Koblenz spaziert, um in einem Gesamtkunstwerk aus Fotografie und Sprache die eigene Stadt auf besondere Weise erlebbar zu machen.

Für Vera Wolber sind es die Motive vor der Haustür, die den besonderen Reiz ausüben. Angetrieben ist sie von dem Wunsch, die Magie des Augenblicks mit ihrer Kamera zu erfassen und sich mit Hilfe der Fotografie von der realen Umgebung zu lösen.

Sabine Schunk-Heller geht dem Vertrauten auf den Grund, um Wesentliches oder Neues zu entdecken. Sie möchte die Poesie im Alltag aufspüren und will Sprache in ihrer Vielfalt verwirklichen. Sie sieht Bilder, - auch - um ihnen eine Stimme zu geben.

Gemeinsam verwirklichen sie dies in den Fundorten Koblenz mit einer dreiteiligen Themenreihe.


Vorstellung: André Straub 03.06.24

45 + 15 Min.

Demnächst

Diese Beiträge sind auch für Gäste, Freunde und Interessierte (auch außerhalb des DVFs) nach kurzer formloser Anmeldung per E-Mail zugängig. (walter.nussbaum@dvf-hessen-rheinland-pfalz). Zugang zum Stammtisch und zum Stammtischprogramm über die Schaltfläche "zum Stammtisch". Ab 19 Uhr (reguläre Anfangszeit) gibt es keine Betreuung bei der Anmeldung. Ein "Probe-Login" ist nach Absprache jederzeit möglich.

 

Die Sortierreihenfolge ist von der Bildschirmgröße abhängig. Auf einem großen Schirm werden die Beiträge zeilenweise, auf einem kleinen spaltenweise dargestellt. 



Zu Gast beim Stammtisch: Nina Welch-Kling "on the street" 17.06.2024

Nina Welch-Kling ist wohl eine Idealbesetzung, wenn es um Gäste für unseren Stammtisch geht. Geboren ist sie in Schweinfurt, sie lebt aber in New York City. Sie hat in Chicago ihren Bachelor of Fine Arts gemacht, ihren Master of Architecture in Los Angeles.
Ihre Passion ist die Fotografie in den Strassen von New York. Besser kann man es wohl kaum treffen. Sprechen können wir mit der Fotografin deutsch, zeigen wird sie uns ihre sehr besondere Art der street photography aus der wohl für dieses Genre prädestinierten Stadt. Sie arbeitet sowohl schwarzweiß als auch in Farbe, immer aber mit einem scharfen Block auf außergewöhnliche Momente in der großen Stadt. Insofern ist nicht die klassische street photography ihr Thema, sondern ihre Suche nach dem besonderen Augenblick mit außergewöhnlichem Licht und bemerkenswerter Atmosphäre. Ihre Bilder profitieren enorm durch die breite Ausbildung in Sachen Bildwirkung, Graphik und Gestaltung, die ihre Bilder immer zu Hinguckern machen. Wir freuen uns sehr auf unseren großartigen Kontakt in „The Big Apple“.


Walter Nussbaum "Zwischen Ufern: Der Rhein und seine Fähren" 01.07.24

Im Laufe der Geschichte sind dem Rhein eine Vielzahl von Aufgaben, Rollen und Funktionen zugewiesen worden: Als natürliche Grenze, die Nationen trennt, als mystischer Ort, an dem sich Sagen und Legenden ranken, und als lebenswichtiger Verkehrsweg, der Kulturen und Gemeinschaften verbindet.

Im fünften Beitrag der Rheinuferserie widme ich mich den Rheinfähren und ihren charakteristischen Anlegestellen. Die oft übersehenen und vernachlässigten Fähren sind heute nur noch in ländlichen Gegenden zu finden, im städtischen Bereich wurden sie fast vollständig durch Brücken ersetzt.



Volker Frenzel ""Street Emotions" 01.07.24

Ich stelle meine letzte Ausstellung vor.
Es geht um Bildpaare zu sechs Themen, über die ich mit den Gästen ins Gespräch kommen möchte.
Zeit zwischen 30 und 40 Minuten


Joachim Steurer "Lorenz Holder " 15.07.24

> Lorenz Holder ist ein bekannter Fotograf aus München, Deutschland, spezialisiert auf Action- und Sportfotografie. Er kombiniert beeindruckende Landschaften und Architektur mit Actionaufnahmen, wobei Athleten oft nur einen kleinen Teil des Bildes ausmachen. Nach einer Schulterverletzung, die seine Snowboardkarriere beendete, wandte er sich der Fotografie zu und entwickelte einen einzigartigen Stil, der sowohl künstlerische als auch kommerzielle Anerkennung findet. Holder plant seine Aufnahmen sorgfältig und bevorzugt Kameras wie die Canon EOS 5D Mark III und Objektive im Bereich von 70-200 mm. Seine Arbeiten wurden unter anderem durch den Gewinn des Red Bull Illume-Fotowettbewerbs anerkannt

Dauer ca. 15-20 min.





Joachim Steurer "Brücken" 19.08.2024

Brücken sind nicht nur Meisterwerke der Ingenieurskunst, sondern auch Symbole der Verbindung, die Menschen und Orte miteinander verbinden - hier durch die Linse der Fotografie betrachtet. Aus diversen Projekten und Reisen konnte ich die Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit einfangen, von historischen Steinbogenbrücken über die dramatische Silhouette von Hängebrücken bis zu modernen Stahlkonstruktionen.Dauer ca. 1-1,5 Stunden. Gerne im August oder September

 


Andreas Perlick "Alfred Stieglitz." 04.11.24

Alfred Stieglitz und der Start der modernen Fotografie

Im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert gab es in Europa und Amerika einen enormen Umbruch in der Kunst, der sich vor allem gegen die klassische Kunstauffassung der Akademien richtete. Fotografen hatten bisher ihre Bilder so gestaltet, dass sie in Komposition und Aussehen an die Ergebnisse von klassischen Malern erinnerten. So sollte der Anspruch der Fotografie, als Kunstform anerkannt zu werden, formuliert werden. Im Umbruch zur Moderne besann man sich dann, die „echte“ fotografische Sprache des scharfen und kontrastreichen Bildes, das den Moment einfängt und nicht umfänglich komponiert wurde, zu etablieren. In Amerika spielte Alfred Stieglitz bei diesem Umbruch mit seinen Bildern, als Galerist und Herausgeber fotografischer Magazine eine kaum zu überschätzende Leitrolle. Ein kleiner Überblick über ihn soll den Besuch von Chiara Seidl beim Stammtisch vorbereiten. (30-40 Minuten)



Zu Gast beim Stammtisch: Chiara Seidl "We Refine your Lens" 18.11.2024

We Refine your Lens


Was wäre Kunst ohne qualifizierte Vermittler? Ohne Autoren würden wir über viele wichtige und interessante Fotografen nichts erfahren, ohne Kuratoren könnten wir keine Ausstellungen besuchen. Um zu verstehen, wo wir uns als Fotografen positionieren, brauchen wir Menschen, die uns das verfügbare Wissen über die Fotografie und ihre Geschichte vermitteln. Chiara Seidl ist genau so eine Mediatorin mit Firmensitz in New York, USA. Als promovierte Kunsthistorikerin ist Wissensvermittlung ihre Spezialität. Ihr Fachwissen teilt sie in Vorträgen, wissenschaftlichen Publikationen und mittels kuratorischer Projekte. In ihrer Promotion beschäftigte sie sich mit den frühen Jahren des New Yorker Fotografen und Galeristen Alfred Stieglitz (1864-1946). Ihre jüngsten Forschungsergebnisse präsentierte Chiara Seidl zu Beginn dieses Jahres erfolgreich in einer Ausstellung im Schwarzwald einem breiten Publikum. In unserem Vortrag wird sie über ihre verschiedenen Aktivitäten als Kunstvermittlerin zwischen Deutschland und New York berichten.



Offene Beiträge

Hier gibt es eine Übersicht über künftige Beiträge und den Stand der Anmeldungen, auch als Anregung für weitere eigene Beiträge zu dem jeweiligen Thema.

Weitere Informationen unter

 ℹ️ Beitragsformate  

und

 ℹ️ für Referenten

Die Aufnahme von Beiträgen in das Programm erfolgt nach der Reihenfolge ihrer Anmeldung. Fertige Präsentationen werden nach Absprache mit dem Referenten terminiert. Kleine Beiträge (Pinboard, Just released, Bildbesprechung) werden entsprechend der freien Plätze in den Programmkalender aufgenommen. Wir wollen in Abstimmung mit den einzelnen Autorinnen und Autoren eine kleine Warteliste mit nicht terminierten Präsentationen führen, um gegebenenfalls flexibel auf unvorhergesehenen Bedarf reagieren zu können.

 

Organisatorische Erfordernisse und besondere Umstände wie Eilbedarf bei einem Hinweis auf eine laufende Ausstellung werden berücksichtigt.

Ab jetzt nehmen wir von Euch so viele Vorschläge für Präsentationen und Kleinbeiträge entgegen, wie wir in den nächsten sechs Monaten voraussichtlich im Programm unterbringen können. Wenn diese Grenze erreicht ist, setzen wir die Annahme von Vorschlägen aus, bis wieder Platz für neue Präsentationen freigeworden ist. Darüber informieren wir unter „Offene Beiträge“ auf der Homepage.



Beiträge (noch) ohne Termin

Peter Levin „Der Schmerz der Kreativität“ XX

Workshop Andreas Jorns auf Usedom

Vom 18.2. bis 25.2. 2024 war ich eingeladen zu einem Workshop von Andreas Jorns auf Usedom.

Bedingungen: Vier Fotografen, vier Fotomodelle, die Modelle wurden zugeordnet, ein Wechsel war nicht möglich.

Nach intensiven Gesprächen miteinander vereinbarten die Paarungen ihr Thema, die Geschichte für das am Ende zu erstellende kleine Fotomagazin, das dann in den Druck gegeben wird.

Sarah ist Sängerin mit einer Band, ich war in meinem Leben immer musikaffin, vom klassischen Klavier, über Rock-, Blues- und Punkbands am Schlagzeug zurück zum klassischen Klavier heute.

Passt.

Als wir nach 1 1/2 von 3 Shootingtagen immer nur noch „nette Musikerfotos“ hatten, mußte die Realität her.

Wie sieht der Alltag einer professionellen Sängerin aus, was passiert beim Songschreiben, was, wenn die Menge jubelt, was, wenn sich die Inspiration schon wieder mal partout nicht zeigen will ?

Der Titel: „Der Schmerz der Kreativität“ war geboren.

Als nach dem Ende des zweiten Tages alles im Kasten war, haben wir den dritten Fototag gestrichen und uns an die Arbeit am Magazin gemacht.

Volker Frenzel "Streifzüge durch das nächtliche Greater Bangkok".

Seit einigen Jahren durchstreife ich das nächtliche Bangkok und auch die angrenzenden Städte während meiner Thailandaufenthalte.
Die da entstandenen Bilder möchte ich Ihnen in diesem Vortrag präsentieren. Begleiten Sie mich durch die Hitze der Nacht. 45 - 60 min




Udo Krämer "Mehr als Eins" xx.xx.

Mehr als eins könnte ab Januar starten.
Ich habe 90 Minuten vorgesehen.
“Mehr als Eins“ eine Bildpräsentation von Udo Krämer

Eine lange Zeit pflegte ich als Fotograf „Das anspruchsvolle Einzelbild“ für meine Wettbewerbsteilnahmen, für unsere Ausstellungen der „fotogruppe Bickenbach“ und für meine Einzelausstellungen. Mit dem Thema Bildserien, Tableaus und ähnlichen Konzepten habe ich mich erst in der letzten Zeit etwas intensiver beschäftigt.

Das Ganze begann mit der Serie „Läden“ für die ich schon ein Grundgerüst mit einigen Fotos in meinem Archiv hatte. Die FIAP wollte aber ein ausführliches Konzept und zwanzig Bilder, die ich natürlich nicht hatte und für die ich nun auf Fotopirsch in Europa gegangen bin.

Mit unserer Fotogruppe haben wir in der letzten Zeit auch einige Projekte bearbeitet, die sich mit mehreren Bildern auf einem Hintergrund beschäftigt hatte. Das ging von Bildpaaren über Triptychon, Quadruplex bis hin zu diversen Bildserien. Zu diesen Themen habe ich meine Arbeiten in diese Präsentation integriert. Für mich selbst habe ich noch einige Abwandlungen zu diesen Themen erarbeitet, die in diesem Vortrag ebenfalls präsentiert werden.




 

 

 

Udo Krämer „Motorsport“ und „Motor Madness“ xx.xx.

Dauer ca. 60-90 Minuten

Im Bereich des Motorsports gibt es die verschiedensten Veranstaltungen, die eine hohe Flexibilisierung des Fotografen und eine sorgfältige Auswahl des benötigten Equipments voraussetzen. Nach einer kurzen Einführung in die Technik, werden anhand vieler Bildbeispiele die verschiedensten Stadien des Motorsports verdeutlicht.

Motor Madness ist eine konzeptionelle, ständig erweiterte, oft veränderte Arbeit, bei der ich mich mit allen motorisierten Fortbewegungsmitteln auseinander setze, die mir gefallen und die mir technisch (Leistung, Design, Klang, Formensprache) entgegen kommen. In diesem Teil der Schau werden die verschiedenen Stadien dieser Arbeit mit vielen Bildern dokumentiert.


Götz Walter "Provence"

Provence - Reiseimpressionen   In dem Beitrag präsentiert Götz Walter herbstliche Impressionen aus der Gegend um Arles in der Provence: Landschaft, Kunst, Leute ("street") und ein Blick von Marseille aufs Meer. Der Versuch eines kurzen Reiseberichts "ohne ein Bild zuviel". ca. 30 Minuten 




Ernst Fritzemeier "Kuba"

Ca. 1 h. 

Volker Frenzel "Bhutan"

Termin Herbst, weil ich einen bestehenden Vortrag um die letzte Reise ergänzen muss.

Ich habe dieses ferne Land bis 2014 viermal bereist.
Ich möchte nun über Götter, Geister, Städte und Landschaften berichten.
Zeit ca 60 Minuten

Horst Dostert "Walker Evans"

Pinboard-Beitrag :

Vorstellung des bedeutenden amerikanischen Fotografen.

Terminvorschlag : ab September 2024


Horst Dostert "Wandlung"

“Wenn Du nur siehst, was offensichtlich ist, wirst du nichts sehen.“  ( Ruth Bernhard ).

“Ich bin nicht daran interessiert, neue Dinge zu fotografieren – ich bin daran interessiert, Dinge neu zu sehen.“  ( Ernst Haas ).

Diese Sichtweisen auf die Photographie prägen einen großen Teil meiner photographischen Arbeit. Die Realität meiner Motive unterziehe ich einer Wandlung unterschiedlicher Art. Dies erfolgt über mein fotografisches Auge bereits im Moment der Aufnahme, über die Aufnahmezeit selbst, über die nachträgliche Bildbearbeitung oder die eigene Interpretation eines Motives.

Ich zeige eine Auswahl sehr unterschiedlicher Arbeiten.

 

Dauer mit Diskussion ca. 60 Minuten.

Ankündigung :  an der Fotografie habe ich die Bildrechte.

Terminvorschlag : ab September 2024


Horst Dostert "Flora Photographica"

Ein vermeintliches Nischenthema zwischen amateurseitiger Beschäftigung und professioneller Umsetzung.

Bereits seit den Anfängen der Fotografie gibt es künstlerische Blumenfotografien und Fotografien mit Blumen. In allen Perioden und Schulen der Fotografie haben Fotografen Blumen thematisiert innerhalb der Bedeutungsvielfalt von Systematik, Naturkontext, Erotik und Materialstudie. In der zeitgenössischen Fotografie gehört das Fotografieren von und mit Blumen zu den innovativsten Bereichen.

Mit meiner Präsentation möchte ich aus meiner persönlichen Sicht einen Überblick zur Blumenfotografie vermitteln. Hierbei spanne ich einen Bogen von eigenen Arbeiten, Werken bekannter Fotografen, der Vorstellung zweier Bände “Flora Photographica“ bis hin zu meinen persönlichen Favoriten.

 

Dauer mit Diskussion  ca. 1 Stunde

Ankündigung :  an der Fotografie habe ich die Bildrechte.

Terminvorschlag : ab Juli 2024


Andreas Perlick "QUANDO SOGNO LA SERENISSIMA"

Noch ein Portfolio über Venedig - ernsthaft? Ist nicht schon alles photographiert, gerade in dieser touristisch völlig vereinnahmten Stadt? Das mag so sein, aber wenn ich mit meinen Lochkameras unterwegs bin, dann sehe ich sogar Venedig in einer so individuellen Weise, wie andere das möglicherweise nicht können. Mit etwas Glück sollte ich also ein Portfolio zusammenstellen können, das die Serenissima mit ihrem bekannten Charme darstellt, aber immer wieder auch mit neuen Eindrücken. Mit der besonderen Abbildungsleistung der Lochkamera und der monochromen Abbildung ist ja der erste und zweite Schritt schon getan, um sich vom bekannten Venedig-Fair zu entfernen. Das Thema meines Vortrags, „Quando sogno la Serenissima“ (Wenn ich von der Durchlauchtigsten träume), kann gerne als Programm verstanden werden.

60 Min.


Hannelore u. Joachim Bliemeister "Alternative Wirklichkeit - Fotografische Experimente mit Spiegeln"

30-45 Minuten


Hannelore u. Joachim Bliemeister "Ist das Kunst oder kann das weg? Verfremdete Fotografie "

30 Minuten


Hannelore u. Joachim Bliemeister "So weit das Auge reicht - Panoramafotografie - breit und hoch"

60 Minuten